Einladung zu einem Workshop über Säuren und Basen aus Sicht der TCM unter Berücksichtigung der Stoffwechseltypen als Fortbildung für Kolleginnen und Kollegen/ TCM Ernährungsberater

Organisatorisches:
Die Fortbildung richtet sich an alle, die eine TCM-Ausbildung absolivert haben oder gerade eine Ausbidlung besuchen. Für MItglieder des Vereins g5e übernimmt der Verein einen Teil der Kosten. Alle anderen sind als Gäste herzlich willkommen!

Zeit: am Samstag, 24.06.2017 von 9.30 – 17.30 Uhr 

Ort: in der Praxis  „essenbelebt“  in der Pergerstr. 11A, 2500 Baden bei Wien (ein wunderschöner Vorort von Wien)

Lageplan: In Google Maps anzeigen

Workshopbeitrag: Als g5e-Mitglied: €75,-, als Nicht-Mitglied (Gast) €90,-.

Im Preis jweils inbegriffen Skriptum, Pausenverpflegung & Mittagssnack
Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Einzelne Schwerpunkte dieses Fortbildungstages

-          Säure-Basenhaushalt aus Sicht der Schulmedizin

-          Wie kam es zu dem in der Alternativtherapie weit verbreitetem Säure-Basenverständnis

-          Was genau sind Säuren und Basen, welche Nahrungsmittel sind wo einzureihen

-          Wie ist der Säure-Basenhaushalt in unserem Körper geregelt?

-          Gibt es einen gemeinsamen Nenner zum Säure-Basenverständnis zwischen komplementärer und strenger Ernährungswissenschaftlicher Sicht?

-          Was kann unser Gewebe tatsächlich vergiften und warum

-          Was hilft zur Entgiftung

-          Einzelne Maßnahmen werden vorgestellt und beleuchtet

-          Die Ernährung für die einzelnen Stoffwechseltypen und sauer und basisch

-          Die Sicht der TCM zum Säure-Basenhaushalt

Was dürfen Sie an diesem Tag für sich und ihre Klientinnen und Klienten erwarten

Fundierte Antworten auf folgende Fragen

  • Wieviel rotes Fleisch muss ich essen um in der Notaufnahme eines Spitals zu landen?
  • Die TCM-Ernährung empfiehlt Fleisch, sogar Schweinefleisch. Wie das, wo doch (vor allem rotes) Fleisch Krebs verursachen soll, weil es unseren Körper angeblich sauer macht? Hat die TCM mit ihrer ausgewogenen Mischkost nach rund 5000 Jahren ausgedient?
    Sollte die TCM in Richtung vegetarisch und vegan reformiert werden um den heute drohenden Zivilisationskrankheiten effizient vorbeugen zu können?
  • Wieso empfiehlt die TCM zur Vorbeugung nicht nur Gemüse und Obst?
  • Das Buch „Die China Study“ von Thomas Campbell hat eine Revolution im Verständnis von Gesundheit und veganem Lebensstil in den Köpfen vieler Menschen ausgelöst:
  • Gibt es schon Beweise, dass Gemüse und Obst vor den Zivilisationskrankheiten schützen?
  • Was ist der gesündeste Ernährungsstil? Ein basenreicher?
  • Ist Saures Aufstoßen ein sicheres Zeichen für einen übersäuerten Körper?
  • Abhilfe durch Basenpulver und Basenkost?
  • Was kann man sich unter dem Begriff „Milch verschleimt das Gewebe“ vorstellen?
  • Gicht, Rheuma, Akne, Krebs, Diabetes, Alzheimer, Osteoporose, Herzinfarkt…..sind das allesamt Krankheiten, die zum Teil, oder sogar überwiegend, auf zu saures Essen zurückzuführen sind?

Dieser Vortrag richtet sich an TCM-TherapeutInnen mit Grundwissen in TCM-Ernährung .

Als Fortbildung soll das Thema Säure-Basen aus der Praxis für die Praxis erhellend beleuchtet werden und dazu führen, dass wir in unseren TCM-Empfehlungen mehr Sicherheit erlangen und unseren westlichen Klienten mit der Frage nach dem WARUM einer Maßnahme befriedigende Antworten bieten können.

Ich freue ich mich auch auf spannenden Diskussionen und viele Fragen aus Ihrer Praxis.

Karin

P.S. Die Lehre von den Stoffwechseltypen ist keineswegs essentiell zum Verständnis des Säuren-Basenhaushaltes, bringt aber ein wesentlich verbessertes Verständnis für die Praxis. Ich werde mir daher erlauben, die 5 Stoffwechseltypen kurz vorzustellen, soweit es im Zusammenhang mit dem Tagesthema von Belang ist.
Zur Vortragenden:
Karin Stalzer ist seit 16 Jahren leidenschaftliche TCM-Ernährungsberaterin.  Seit 12 Jahren kombiniert sie die TCM mit der Lehre von den unterschiedlichen Stoffwechseltypen. An mittlerweile 3000 Klientinnen und Klienten konnte sie viel Praxiserfahrung sammeln. Aus diesem reichen Erfahrungsschatz beleuchtet sie mit uns an diesem Tag die Begriffe Säure und Basen in unserem Körper und in der Nahrung: Einerseits aus westlicher, wissenschaftlicher, physiologischer Sicht und andererseits aus Sicht der TCM, bzw. der Lehre von den Stoffwechseltypen.